Barrierefrei Bauen und Wohnen

Breite Türen, die auch noch mit einem Rollstuhl oder Rollator ausreichend Platz bieten und bodengleiche Austrittsmöglichkeiten vom Wohngebäude auf die Terrasse und in den Garten. Dies sind nur zwei Beispiele für barrierefreie Wohnkonzepte, die nicht nur im Alter eine Rolle spielen.

Ein junger Mensch mit einer körperlichen Einschränkung, der sich dennoch im Haus komfortabel bewegen kann oder kleine Kinder, die beim Toben nicht über eine Stufe stolpern können. Die junge Mutter, die den Kinderwagen problemlos ebenerdig in‘s Haus fahren kann. Einkäufe sind bequem und schnell verstaut. Die vielfältigsten Gründe sprechen für ein bedarfsgerechtes Wohnen – dies ist für alle Altersgruppen ein Plus.

Die Technik macht es möglich. Eine endgültige Entscheidung, welche Fassadengestaltung umgesetzt werden soll, kann unser Auftraggeber am Computer treffen.

BG-Projektentwicklung Planungszeichnung barrierefreier BungalowBG-Projektentwicklung Planungszeichnung barrierefreier Bungalow

Das hier vorgestellte Wohnkonzept wurde für ein rollstuhlgerechtes Wohnumfeld, in eingeschossiger Bauweise – als Bungalow entwickelt.

Gesamtwohnfläche | ~105 m²
Terrasse | ~17,5 m²
Offene Wohnraum – und Küchenbereichgestaltung | ~45 m²
Schlafzimmer mit genügend Bewegungsfreiheit | ~ 19m²
Hauswirtschaftsraum | ~ 7 m²
Barrierefreies Bad mit Go-In Dusche | ~ 8 m²
Gäste- / Arbeitszimmer | ~ 14m²
Flur | ~ 9,7m²

Nahezu alle Räume, sowie der Flur wurden mit einem Bewegungsradius von 1,50 Meter geplant.

BG-Projektentwicklung | Planungsbeispiel barrierefreier Bungalow
BG-Projektentwicklung Planungszeichnung barrierefreier Bungalow

Für die ausgearbeitete Wohnraum-lösung sind alle aufgelisteten Punkte bereits in der Planung umgesetzt worden.

Wichtige Kriterien

Barrierefreier Zugang ins Haus und den Terrassen-/ Gartenbereich

Breite Innentüren von jeweils einem Meter, die problemlos auch mit einem Rollstuhl schwellenfrei passiert werden können.

Lichtschalter und Türgriffe werden in einer Höhe angebracht, die auch für eine im Rollstuhl sitzende Person gut erreichbar ist.

In allen Wohnräumen, dem Bad, im Flur und auch im Hauswirtschaftsraum wird ein Bewegungsradius von 1,50 Metern in allen Flächen konzipiert.

BG-Projektentwicklung Planungszeichnung barrierefreier Bungalow
Planungsbeispiel | Nahezu 49 m² Fläche schaffen Platz und bodentiefe Fensterflächen lassen viel Licht in den Raum.
BG-Projektentwicklung Planungszeichnung barrierefreier Bungalow
BG-Projektentwicklung | Planungsbeispiel
Das großzügig geplante Wohn- Esszimmer sorgt für ein gutes Raumgefühl und genügend Bewegungsfreiheit.
BG-Projektentwicklung | Planungsbeispiel Grundriss Bungalow

Barrierefreiheit – dieser Begriff ist derzeit bereits im Wandel und sollte mit den Vorteilen, die er für alle Lebensabschnitte mit sich bringt, immer selbstverständlicher werden.

Neben den Menschen, die zwingend auf barrierefreiheit angewiesen sind, bedeutet diese Bauweise im alltäglichen Wohnumfeld manches Mal auch einfach nur einen höheren Komfort, den man gern nutzt.

Wie soll die Zufahrt gepflastert werden?
Moderne Computerprogramme können eine Entscheidungshilfe sein!
BG-Projektentwicklung Planungszeichnung barrierefreier Bungalow